Rimini

Rimini – einer der beliebtesten Badeorte Italien und bekannt für seine Strände und schicken Hotels. Sicher, auch Hunde können hier einen Tag am Strand verbingen.

Hundestrand von Rimini – Beach 33

Beach 33 ist speziell für Vierbeiner reserviert. Es gibt eine Hundedusche, die auch die einzige Abkühlung ist, da Hunde hier nicht ins Meer dürfen. Umzu spielen gibt es nicht viel Platz, aber es waren ohnehin auch nicht viele Hunde dort. Für Rimini waren es normale Preise, ca. 20 Euro am Tag.

Das ist aber noch kein Grund, nicht nach Rimini mit Hund zu fahren. Denn dort haben wir einen wunderschönen, ruhigen Park gefunden: Parco Giovanni Paolo II am See Lago Mariotti. Kostenlos parken kann man in der Viale Alberto Simonini.

Es ist ein traumhafter, schattiger Park, der um einen See herum angelegt wurde. Wir haben ihn selbst an einem Samstag im Juni ziemlich leer vorgefunden. Die Haufen müssen auf jeden Fall entsorgt werden (ist ja selbstverständlich) und Hunde sollen an der Leine geführt werden, auch wenn die einheimischen Hunde, die wir getroffen haben, frei herumliefen. Im See können Hunde auch gerne baden gehen.

IMG_8078

Nach dem Spaziergang im Park haben wir uns, erholt und erfrischt wie wir waren, noch ein paar Sehenswürdigkeiten angesehen. Wir sind in die Nähe des Augustusbogen gefahren und konnten für eine halbe Stunde kostenlos parken. Von da aus sind wir noch zum Piazza Tre Martiri und zum Tempio Malatestiano geschlendert. Es war nicht zu weit und wir haben stets Schatten gefunden. So kann man Italien im Sommer gut erleben!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s