Urlaub ohne Hund?

Heute habe ich einen spannenden Artikel gelesen. Es gibt wahrhaftig richtige Hundehotels: Bei bequemen Betten und Swimmingpools sollen keine Hundewünsche offen bleiben. Streicheneinheiten und Unterhaltungsprogramm natürlich inklusive, optional auch Entspannungsmusik, Essen vom Silbertablett, Feng-Shui-Einrichtung und Fußbodenheizung.

Ich muss sagen, so ein Wellness-Urlaub könnte ich als gestresster Großstadthund schon mal gebrauchen. Bloß was machen meine Zweibeiner dann? Ich befürchte, ohne mich würden sie den ganzen Tag irgendwo am Strand liegen und nichts tun. Gemeinsam aber machen wir die abenteuerlichsten Ausflüge, Wanderungen in tollen Naturlandschaften und erkunden echte Geheimtipps abseits der Touristenführer. Ohne mich wäre es für sie nur ein halber Urlaub, und da muss ich beim Wellness-Urlaub eben mal Abstriche machen.

Bin ich auch froh drüber, denn die Superior-Suite kommt doch nicht an die tolle Hundewiese hier im Kiez ran. Da spar ich lieber meine Knochen…

Schöne Ideen für Urlaube und Ausflüge, die Zwei- und Vierbeinern gleichermaßen Spaß bereiten, findet ihr auf meine Webseite. Ein Urlaub muss kein Grund sein, das Rudel zu trennen.

Ürbigens: Wellness-Urlaub für Hunde und Menschen muss nicht getrennt sein. Ein Beispiel dafür ist der Campingplatz Union Lido Vacanze in Venezien/Norditalien. Tagesbetreuung, Agility-Parcours, Strand, medizinische Versorgung UND Wellness – alles für uns Hunde! Ich kann euch hoffentlich bald aus erster Pfote davon berichten!

Werbeanzeigen